zur Startseite

_______________________________________________________________

NEUIGKEITEN

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder an festen Terminen Führungen durch das Hospiz an. Die Termine entnehmen Sie bitte dem hierunter abgebildeten Flyer. Um zeitige telefonische Anmeldung wird gebeten, da die Führungen immer sehr gut besucht sind und wir nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern begrüßen können.


Die Praxis für Physiotherapie von Sotirios "Sotti" Sakellariou, welche sich in den Räumlichkeiten des Seniorenzentrum St. Hedwig befindet, feierte am 27. August ihr 10-jähriges Bestehen.

Der gesamte Erlös des Festes i.H.v. 802,85 Euro kam unserem Hospiz zugute. Geschäftsführerin Frau Thiehoff und Pflegedienstleiterin Frau Eichhorn freuten sich über die Spende.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Sotti und seinem Team!


Sehr gefreut haben wir uns über eine Spende aus der Gemeinde. Nach einem "Revival-Treffen" von Ehemaligen Teilnehmern von Freizeiten in Säckingen wurde ein Betrag in Höhe von 113 Euro überwiesen.

"Säckingen" war in der Zeit von 1977 bis 1991 das gemeinsame Sommerferienlager der Kath. Kirchengemeinden St. Hedwig und Herz Jesu in Resse mit insgesamt 1600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das Haus befand sich mitten im tiefsten Hochschwarzwald, drei Kilometer vom nächsten Ort entfernt. Am 04.06.2016 kamen über 100 ehemalige Teilnehmer, Leiter und Kochfrauen zusammen, um die schöne gemeinsame Zeit erneut Revue passieren zu lassen.


Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ulla Bathelt und Gudrun Stommel sowie allen Helferinnen und Helfern, die uns mit dem Kunsthandwerkermarkt "Gartenlust" am 31. Juli unterstützt haben!


Auch die Abschlussklassen 10a und 10b der Realschule an der Michaelstraße in Gelsenkirchen haben uns eine Spende in Höhe von 300 Euro überreicht. Stellvertretend für alle Schüler kamen Yannik Seifert und Lukas Peto mit ihrer Lehrerin Frau Barthelmes und der Elternvertreterin Frau Peto zu uns ins Hospiz.

Wir bedanken uns herzlich für die Spende und dafür, dass auch junge Menschen den Hospizgedanken unterstützen. Wir wünschen allen Schülern der Realschule an der Michaelstraße für ihre Zukunft alles Gute.


Wir bedanken uns herzlich für die Spende der Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs der Gesamtschule Buer-Mitte. Zusammen mit der Lehrerin Frau Poetsch wurde uns die Spende in Höhe von 277,42 Euro überreicht.

Nach einem Hospiz-Besuch der Klasse 10 c entstand die tolle Idee, die Kollekte des Abschlussgottesdienstes unserem Hospiz zu spenden. Das Anliegen der Schüler ist es, dass unseren Gästen damit besondere Wünsche kulinarischer Art erfüllt werden können. Wir wünschen dem gesamten Jahrgang der GBM alles erdenklich Gute für die Zukunft.


Der Gelsenkirchener Hospizverein ist Kooperationspartner des Hospizes. Wir bieten gemeinsam für unser Hospiz einen neuen Vorbereitungskurs an, der für den 08., 09. und 15. Oktober im Hause geplant ist.

Das Ziel des Kurses ist nicht die Begleitung am Sterbebett, sondern die Vorbereitung auf praktische, hilfreiche (gastferne) Aufgaben im und um das Hospiz.

Dies können ganz unterschiedliche Aufgabenfelder sein. Lassen Sie sich inspirieren!

Eine Infoveranstaltung findet am 15. Juni 2016 um 18 Uhr im Mehrzweckraum des St. Hedwig Seniorenzentrums in der Ahornstraße 33, 45892 Gelsenkirchen-Resse statt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Um vorherige telefonische Anmeldung unter Tel.: 0209-5078860 wird gebeten.


Am 05. Juni fand in der Pauluskirche in Resse ein gut besuchtes Benefiz-Konzert mit Richetta Manager statt. Die aus dem Musiktheater Gelsenkirchen bekannte Sängerin, gab ein Potpourri aus Rock, Pop, Soul, Jazz und Gospel zum Besten.

Wir bedanken uns bei Frau Manager sehr herzlich für ihr tolles Engagement.


Wir sind begeistert! Der Beitrag "Männerwirtschaft" auf unserer Facebook-Seite gefällt inzwischen über 1.650 Nutzern der Internetplattform. Fast 600 Menschen haben mittlerweile unsere Seite, die nun fast ein Jahr besteht, bei Facebook geliked. Dafür bedanken wir uns herzlich.


Zum Abschluss der Fachmesse Krankenhaus Technologie im Wissenschaftspark Gelsenkirchen am 21. April 2016 wurde unser Hospiz mit einer Spende in Höhe von 3.300,- Euro bedacht, die durch Herrn Rainer Schiffkowski, Leiter des Referates Wirtschaftsförderung der Stadt Gelsenkirchen, initiiert wurde.

Der Tombolaerlös in Höhe von 1.500,- Euro wurde durch die Fachvereinigung Krankenhaustechnik e.V. (FKT) verdoppelt. Herr Horst Träger, Präsident der FKT, Herr Wolfgang Siewert, Vize-Präsident der FKT und Herr Rolf Werner Stumpf, Geschäftsführender Gesellschafter der VHW-ANWATEC GmbH, stockten die Summe um weitere 300,- Euro auf.

Geschäftsführerin Frau Beate Thiehoff und Pflegedienstleiterin Frau Marion Eichhorn freuten sich bei Scheckübergabe über die großzügige Spende. Der Spendenbetrag wird für die Finanzierung der Umgestaltung der Gästezimmer verwandt.


Freifrau Irmhild von Fürstenberg, Vorstandsmitglied vom Förderverein des Emmaus-Hospizes, wurde am 15. April mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für ihr langjähriges soziales Engagement, u. a. für unser Hospiz, von Oberbürgermeister Frank Baranowski ausgezeichnet.

Wir bedanken uns und gratulieren dazu herzlich.


Am Sonntag, den 13. März waren wir im Foyer des St. Josef-Hospitals beim diesjährigen Frühlingserwachen mit einem Waffelstand vertreten.

Viele Aussteller boten verschiedene Waren, wie Schmuck, Marmeladen, Patchwork, Genähtes, Papierbasteleien, Artikel aus Filz und Holzarbeiten an. Die Aktion fand zu Gunsten des Emmaus-Hospizes und dem ambulanten Kinderhospiz Emscher-Lippe statt.


Das Bergmannsheil Buer und die Kinderklinik haben im Rahmen ihrer Patientenbefragung 20 Cent pro ausgefüllten Fragebogen gespendet. So kam ein stolzes Sümmchen in Höhe von 600 Euro zusammen.

Frau Hubrig vom Qualitätsmanagement der Kliniken überreichte den Scheck an unsere Geschäftsführerin Frau Thiehoff und unsere Pflegedienstleitung Frau Eichhorn.

Wir sagen vielen Dank.


Am Sonntag, den 06. März fand im Café Hedwig erLeben der große erLebensmarkt statt.

Die Angebotspalette umfasste Bekleidung, Schmuck, Aromaöle, Entspannung, Kosmetik, Marmeladen, Liköre, Patchwork, Dekoration und Schüßlersalze. Auch wir waren mit einem Stand vertreten. Mit den Einnahmen wird auch die Hospizarbeit unterstützt.


Am 26. Februar war das Therapie-Begleitschwein Felix zu Besuch bei einem Gast in unserem Hospiz. Eine Freundin des Gastes hatte diesen überraschenden Besuch bei dem Besitzer, Herrn Daan Vermeulen, gebucht. Gast und Team waren gleichermaßen begeistert.

Nähere Informationen zu Schwein Felix finden Sie auf der Homepage von Herrn Vermeulen www.vermeulen-therapie.de.